kreativatelier

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     geperlt
     gestickt
     gebastelt
     gesägt
     gefilzt
     gemalt
     gestrickt
     gehäkelt
     gepatcht
     genäht
     gehustet

* Links
     Locations of</a><br>
	      <a class=
     stricken mit links
     ingwi's blog
     chic-in-strick
     Anke-Art
     Bastelqueen's Page
     Eule's Handarbeiten
     Petra strickt
     Moni strickt






Strickfilzen

Nachdem ich schon soooo viele tolle Booga-Bags im web gesehen habe, hab ich heut angefangen, mir selber eine solche zu strickfilzen.

Ich habe handgesponnene, mit Naturfarben gef?rbte Schafwolle geschenkt bekommen und die wird nun verarbeitet.

*freu*
19.2.06 20:44


Werbung


Schneekatastrophe in Zwiesel

Am 11.Februar 2006 fahre ich mit meinem T?chterlein nach Zwiesel, um meinen Eltern beim Ausschaufeln des Hauses zu helfen.


Es gibt wirklich nur ein Wort, um das alles zu beschreiben.

KATASTROPHE

Der Katastrophenalarm wurde wirklich nicht zu Unrecht ausgel?st, HAMMERM?????????SSIG.

Auf der Hinfahrt ?berholten wir einen Konvoi bestehend aus 12 mit Blaulicht fahrenden Feuerwehr-Mannschaftsw?gen vollgepackt mit Helmen, M?nnern und Schaufeln.
Da beschlich mich schon ein etwas seltsames Gruseln.
Schlie?lich hatte ich die gleiche Fahrtrichtung.

Dann h?rte ich im Verkehrsfunk immer von glatten Stra?en etc.

Schnee lag ?berall................die ganze Fahrtstrecke lang. Regensburg, Straubing. In Deggendorf dann ein erster Eindruck von "MENGEN an Schnee".
Viele Einsatzkr?fte auf D?chern............
Enge Stra?en.........

Dann gings den Berg hoch Richtung "Bay.Wald".
Die Massen nehmen zu, die Konzentration steigt, die Spannung auch.
Noch 40 km muss ich "tiefer" rein ins Katastrophengebiet. Ich bin hellwach und wachsam. Mein Blick immer am Waldrand ob etwa B?ume reinknicken etc.

Dann kommt die Stadt Regen. Boah, heftig. Echte SchneeBERGE ?berall. Und in Regen hat es bekanntlicherweise immer betr?chtlich WENIGER Schnee als in Zwiesel.
Was wird mich dort erwarten?

Ich w?hle eine Einfahrt nach Zwiesel, die mich in etwa auf einer H?henlinie zu meinem Elternhaus f?hrt (damit ich nicht einen Steilhang hochfahren muss).

Als ich von der Umgehungsstra?e in den Ort einbiege.........SCHLUCHTEN. Die Schneew?nde um einvielfaches h?her als das Auto. Stra?enbreite nur noch einspurig. Beten.....dass keiner entgegenkommt. Schritt-Tempo ist noch fast zu schnell in der Kurve.

Die Schluchten verengen sich zwischen den H?usern noch zusehends.
In der Waldstra?e stehen links und rechts H?user, die Bewohner h?ufen neben den Garageneinfahrten den Schnee drei Meter hoch. Mit Fr?sen und Traktoren.

Mir ist zum Weinen. Schock. Sowas hab ich noch nie gesehen................unbeschreiblich, unvorstellbar, keine Worte.

Ich blinzle den Tr?nenschleier weg, will schlie?lich nicht 300 Meter vor dem Ziel einen Unfall bauen.

Was wird mich in meinem Elternhaus erwarten?

Die Einfahrt ist kaum zu erkennen.

Mein M?dl und ich k?mpfen uns durch eine Schneeschlucht zum Haus hoch.

Schnell zur Toilette......ebenerdig, Fenster in Schulterh?he........stockdunkel hier.
???warum ist hier am hellichten Tag der Rolladen geschlossen???
???aber dieser Raum hat doch gar keinen Rolladen???!?!??!
Fenster auf............Schneeeeeeeeeeeeeeeee.
Kein Licht, keine Luft.

Einfach zugeschneit. Alles. Ringsum. Meterhoch.
Und dann noch die Lawinenmassen vom Dachr?umdienst.
Pressschnee. Tonnenschwer.

Aber wir sind jetzt da und in ein paar Tagen bekommen wir das mit vereinten Kr?ften schon in den Griff.
Ich bin zuversichtlich und freu mich auf's Schaufeln und Fr?sen.

:-)
19.2.06 20:54


Schnee....

T?glich r?umen wir Schnee.

Erst muss mal der Dachschnee weg, den 2 Arbeiter in 5 Stunden vom Dach runterwarfen, damit der Dachstuhl nicht einst?rzen kann.
Wie eine Lawine liegt der Schnee rings ums Haus.
Mit Pickel und Spaten stechen wir gro?e und kleine Brocken Schnee ab, die wir dann mit der Fr?se ins Gel?nde bef?rdern k?nnen. Doch die seitlichen Schneeberge sind schon so hoch, dass der Schleuderwinkel der Fr?se zu flach ist und wir erst die hohen Berge abtragen m?ssen, damit die Schneefr?se wieder dr?berschleudern kann.

Das Garagendach r?umen wir ab, Papa's Atelierh?uschen im Garten ebenso, die Pergola (Flachdach) und die inzwischen 3 Meter hohe Fichtenhecke (1,50 Meter Fichte und darauf 1,50 Meter hoch Schnee).

Fotos gibts hier:
Schneekatastrophe in Zwiesel
19.2.06 21:00


booga bag vor dem Filzen

Hab mal fleissig gestrickt.
Die Booga-Bag ist - bis auf den Henkel - fertig gestrickt.
Fehlt nur noch das Filzen.

22.2.06 11:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung